Archive for ‘Music’

July 7, 2010

Fußballmusik

An meine lieben Fußballfanatiker,

noch nie wurde eine Fußballweltmeisterschaft so sehr von schlechten Umgebungsgeräuschen geprägt. Vuvuzelas, Bushidos WM Song und Saufgeräusche mischen sich zu einem Chor der unterdrückten Volksseele.

Wirklich? Ist das alles, was wir zu bieten haben? Im Land von Händel und Bach können wir ein paar hundert Jahre später nur noch ein dreckiges Ais der Frequenz 441 Hz auf einer Plastiktröte wiedergeben? Das will ich so einfach nicht glauben. Deshalb habe ich mich mithilfe meines täglichen Spiegebildes auf die Suche nach den wahren Perlen der Südafrikanischen WM gemacht. Hier meine Top 3:

Nummer 3: Uwu Lena

Ich gebe es zu: Schlaand war lange Zeit meine Nummer eins – aber irgendwie hört man sich doch sehr schnell wieder raus. Trotzdem muss es in die Top 3 mit rein! Münster forever!

Nummer 2: Dellé

Auf jeden Fall passend zu Sommerzeit. Die Musik hat gefühlte 20 Grad mehr als das, was die Deutsche Nationalmannschaft gerade an Temperaturen im Südafrikanischen Winter zu ertragen hat.

Nummer 1: Frank Finale

Der kultige WM Großstadtblues – mein WM Hit des Jahres 2010. Frank – immer schlecht gelaunt und pessimistisch über unsere Helden. Und jedesmal auch genauso überrascht und Stolz, wenn alle anderen Nationen schon früher abgereist sind.

Advertisements
July 5, 2010

Dazu braucht man -eine- gute Kamera

Vor einiger Zeit habe ich mich bitterböse über die nutzlosen Kameras meines Lieblingsobstlieferanten ausgelassen. Seine Aluminium Produkte liebend, habe ich hinter die Philosophie seiner Linsenpolitik nie wirklich blicken können. Damals äußerte ich leise Hoffnung über die vierte Revolution der Schnurlostelefonie. Nun werde ich nach dem folgendem Video nicht gleich meine EOS in den Sand schmeißen aber ein bisschen überrascht war ich dann doch über die Bildqualität des ersten iPhone 4 Music Videos. Schaut selbst:

May 14, 2010

Es gibt nicht um ein Stück vom Kuchen …

Hallo Ihr Lieben,

in Zeiten der FInanzkrise hatte ich vor ein paar Tagen Gelegenheit eine meiner (Berliner) Lieblingsbands in München zu sehen. Dota und ihre Stadtpiraten waren in der Gegend und rockten am 11.5.2010 das Feierwerk in München.

“München ist schon schön … naja ihr müsst ja hier wohnen …”! Mit einer launigen Begrüßung der anwesenden Gäste wurde das Konzert eröffnet und rollte unfassbar schön durch den Abend. Eine Band wie die Stadtpiraten, die erst Live Ihre wahren Qualitäten zeigt, möchte ich an dieser Stelle auch mit einem Live Mitschnitt zeigen. Enden tat dieser wunderschöne Abend mit einem Spruch aus den 80ern (also deutlich vor unserer Zeit):

Es geht nicht um ein Stück vom Kuchen es geht umd die ganze Bäckerei!

Ein toller Abend mit tollen Musikern – ich kann ein Besuch jedem nur empfehlen!